Wein 2016

  < 2015   |   alle Jahre   |   2017 >         jüngere zuerst   |   Ende

Osoti Joven 2014

Der Osoti als Joven: auch nicht schlecht! Natürlich hat er nicht die Kraft des Crianza, aber dafür ist er eben auch ein Joven. Durchaus mehr als nur Farbe im Glas, frisch, attraktiv. Das ist völig in Ordnung für 3,99 € bei der LPG.

Pflüger Weißburgunder Edition S 2014

Das ist wohl die Sonderabfüllung für die Bio-Company. Für einen "einfachen" Weißburgunder geradezu perfekt sortentypisch, glitzert sogar ein bisschen, hat richtig Geschmack und eine ausgezeichnete Balance. Sehr attraktiv, und das bei 7 oder 8 €.

Pflüger Riesling Edition S 2014

Nach dem Weißburgunder dachte ich, ganz so toll wird ja der Riesling nicht auch noch sein. Weit gefehlt, der ist fast noch besser. Ein geradezu lehrbuchartig typischer, hochattraktiver Riesling mit toller Frucht und Minaralität. Bio-Company, bei 7 oder 8 €.

Pflüger Dürkheimer Pinot Noir 2013

Schöner, sehr trockener Pinot Noir, wenn auch nicht unbedingt, was man erwartet; die leichte Herbe macht ihn aber gerade interessant. Bio-Company, unter 10 €.

Viña Maipo, Vitral 2013

Verglichen zum Beispiel mit dem Osoti zum gleichen Preis ist dieser im Prinzip ähnlich von der Art, nur ziemlich langweilig. Reichelt, bei 8 €.

Château Peymouton 2012

Der war mal wieder ganz ordentlich nach einer langen Pause, wenn auch noch nicht begeisternd. Reichelt, nach wie vor € 10,99.

Más Igneus, FA 206 2012

Scheint nicht mehr ganz die Wucht des 2010er zu haben, ist aber immer noch ziemlich gut. Aber auch nicht billig, LPG bei € 16.

Pflüger Weißburgunder Quarzit 2015

Den hätte ich nicht genommen, hätte ich gesehen, dass das ein 2015er ist. Ja, er ist ein bisschen jung, aber trotzdem, was für ein Wein! Ausgezeichnet, und in einem Jahr ist der bestimmt umwerfend. Und längst ausverkauft. LPG, bei € 8.

Pflüger Weißburgunder Quarzit 2015

5 Monate später: immer noch etwas jung, aber schon ziemlich gut! Allerdings besser nicht nach dem Blanc de Noir trinken, dann wirkt er flach.

Clemens Busch, Riesling vom roten Schiefer 2013

Mit gewohnter Wucht und Komplexität; ich war von dem allerdings auch schon mal mehr begeistert. Rot + Weiß, € 14,40 oder so.

Vieux Cardinal Lafaurie 2010

Erwartungsgemäß, also ziemlich gut, aber auch nicht herausragend. LPG, bei € 14.

Hoflössnitz, Cuvée H 2014

Ganz nett und damit für den Preis gut. Nicht zu kalt trinken! Dann ist er nix. LPG, bei € 9.

Bischel, Appenheimer Frühburgunder 2012

Gefiel auch den Nachbarn überraschend gut, etwas substantieller als mancher Spätburgunder. Rot + Weiß, be € 10(?).

Marqués de la Concordia, Reserva 2009

Schöner, nicht sehr schwerer Rioja. Brachten Nachbars mit.

Capçanes, Mas Collet 2012

War der mal wieder gut! Für einen mittelschweren Spanier ist der schon super. Rot + Weiß(!), € 9,90.

Torres, Gran Coronas 2011

Dunkel, schwer, überraschend säurebetont. Gefiel den Nachbar nicht so, mir aber schon. Ullrich, etwas über'm Zehner(?).

Christmann, Sandstein Riesling 2014

Richtig schöner, typischer Riesling der schon besseren Sorte. Dafür ausgesprochen günstig bei der LPG für ca. € 8.

Pflüger, Blanc de Noir 2014

Der 2014er wird besser, hat aber vielleicht sein Optimum noch nicht gefunden. LPG, bei € 8.

Plantation 1905

Von dem Weingut, das auch den Marie-Claude macht, aus dem alten Weinberg mit 23 teils unbekannten Rebsorten. Ganz spannend, ungewöhnlich komplex-duftig, attraktiv. Dafür günstig bei Autos + Weine, € 8,20.

Fiorano, Donna Orgilla 2014

Der schon bei der Musterprobe genossene (ja!) Pecorino. Da einer der deutlich besseren Weißen, schöne Säure, hochattraktiv. Altrovino, € 12,90.

Fiorano, Donna Orgilla 2014

Und zu Hause: Angenehm, harmonisch, bestimmt, rund und fest. Sehr schön!

Fiorano, Terre di Giobbe 2013

Der Rote zum sehr schönen Donna Orgilla. War leider korkig, muss ich noch mal nehmen. Altrovino, € 12,90.

Fiorano, Terre di Giobbe 2013

Die zweite war gut. Richtig gut! Im Grundsatz stimmt schon alles, und dann kommt in der Mitte eine feine, herbe und hochattraktive Struktur dazu. Unbedingt wieder!

Cantina Arceta, Migliolungo 2014

Der empfohlene trockene Lambrusco; sei besser als der Vigna del Cristo letztes Jahr. Da bin ich doch neugierig. Altrovino, € 9,80.

Cantina Arceta, Migliolungo 2014

Köstlicher Stoff! Nicht auf die Weise gefällig wie der "Schwarze Sekt", sondern trockener und eleganter. In der Tat viel attraktiver als Vigna del Cristo.

Cascina Maddalena, Lugana 2013

Nicht so fest wie Donna Orgilla, blumiger, verspielter, fruchtbetonter, und auf seine Weise ebenfalls sehr reizvoll. Oder sogar mehr? Altrovino, € 12,80 [Preis korrigiert].

Nervi, Gattinara 2010

Ganz im Norden Italiens, am Fuß der Alpen. Und dann ein Nebbiolo. Ich bin sehr gespannt. Altrovino, € 22,90.

Nervi, Gattinara 2010

Dicht und fest, dabei schlank und sehr aromatisch. Erinnert mich an den Santenay-Maladière. Er ist sehr attraktiv, aber über-20-Euro-attraktiv? Ich weiß nicht.

Landmann, Pinot & Chardonnay Sekt

Tadellos, aber ohne mich wirklich zu begeistern. Da sind in der selben Preisregion Grenelle oder Becker besser. Allerdings ausgezeichnet mit Orangensaft. LPG, bei 13 oder 15 €.

Manaresi, Pignoletto Frizzante

Opulent duftig, dabei noch leicht und sehr harmonisch. Wunderschöner Sommerwein! Altrovino, € 10,80.

Peyrani, Bric Ravizza 2007

Der war mir ein bisschen komisch, unausgewogen; da las ich's auf der Liste: "noch jung". Ja, das ist es – Der ist einfach noch zu jung mit seinen fast 9 Jahren! Altrovino, € 17,80.

Kiwi Cuvée Bin 518, Pinot Noir 2014

Nach dem großartigen 2013er war dieser erst deutlich zu jung. Das ist zumindest in dem Maß nicht mehr, aber an den 2013er kommt er trotzdem nicht ran. Reichelt, unter 4 €.

Pflüger Chardonnay Quarzit 2014

Der war ja hier schon mal; anlässlich der vermutlich letzten Flasche: Nach wie vor ausgezeichnet, aber jetzt noch etwas reifer, runder, schöner, bei Erhalt von Frucht und Mineralität. LPG, immer noch unter € 8.

Terruzi & Puthod, Peperino 2012

Der war ziemlich nett, schöne herbe Struktur und insgesamt durchaus zufriedenstellend. Reichelt, € 9,99.

Peyrani, Bric Piovà 2007

Anders als der Bric Ravizza im großen Holzfass ausgebaut, ist dieser nicht so zu jung. Vielleicht ein bisschen noch. Fester, schöner, stimmiger als der; eine kleine hervorstechende Säure vergeht nach viel Luft. Dann ist er prima! Altrovino, € 19,80.

Duca Thaulero 2010

Dieser gefiel auch den Nachbarn. Breit, fest und kräftig, wird mit Luft besser. Der ist auch was für Josef. Altrovino, € 13,80.

Cantine Mariano Sabatino, Gragnano

Noch ein (eher) trockener roter Frizzante. Dieser hat eine kleine fiese Stinkernote, wenn er kalt ist; mit etwas höherer Temperatur lässt sie nach. Auch aus der Nase verschwindet sie schnell und macht Platz für einen sehr schönen Abgang mit Frucht und Struktur. Spannend! Dreingabe bei Altrovino, € 8,90.

Lebenshilfe Weinbau Dürkheimer Feuerberg Riesling trocken 2015

Einfacher, aber dafür ausgezeichneter Riesling. Sortentypisch, frisch, attraktiv, ohne Fehler. Was will man mehr! Süden (Priesterweg), bei 7 €.

Muth Riesling trocken 2014

Wie bisher robust, etwas knorrig, aber nicht unattraktiv. Immer wieder super für 4 € bei Reichelt.

Bel Air, Domaine des Ailes 2012

Wunderschön, glatt, samtig-muskulös, aromatisch, ausgezeichnet eingebautes Tannin, dabei nicht so schwer wie ein Bordeaux. Mehr Beaujolais! Rot + Weiß, bei 15 €.

Becker, Rouge "F" de Zellenberg, Pinot Noir 2010

Ist der fetter geworden? Schien mir fleischiger, knorriger, dunkler als beim letzten Mal. Rot + Weiß, bei 16 €.

Kirchknopf (Ágfalva), Kékfrankos 2012

Unerwartet kräftige Tiefe, feine Herbe im Mittelfeld, schöne Balance zwischen Säure und minimaler Süße, gut stützend eingebautes Tannin. Ich hätte ihn für einen Franzosen gehalten. Ausgezeichnet! Geschenkt von M und E.

Landpartie 2014

Leicht, blumig-duftig, richtig schön. Mitgebracht von H und G.

Montalbano Grillo 2014

Flach, reizarm, insgesamt enttäuschend. Vielleicht schlecht geworden? Mitgebracht von H und G.

Muth, Niersteiner Riesling trocken 2013

Nach dem einfachen wollte ich auch mal diesen probieren und wurde nicht enttäuscht: dieser ist geradezu fast schon fett, wie sonst nur ältere und deutlich teurere! Ausgezeichnet für € 5,99 bei Reichelt.

Peter & Peter Pinot Noir 2014

Okay, aber nicht berückend. (Berauschend schon, abhängig von der Menge. :–) Reichelt, € 5,99 oder so.

Piesporter Riesling feinherb 2014

Nach dem ausgezeichneten besseren Muth noch ein Mittelklasse-Versuch; dieser ist aber eher langweilig. Reichelt, € 6,99 oder so.

Pfälzer Pr8stück, Riesling trocken 2015

Noch ein bisschen jung, aber wie sonst kräftig, markant, attraktiv. Reichelt, € 8,99.

Clos Chante l'Alouette 2012

Angenehm rund und voll, erwartungskonform. LPG, um € 13.

Grimaldi, Vendemmia 2013

Kräftig, angenehm, gut trinkbar. Hatten Nachbars mitgebracht.

Eguren Ugarte, Rosado 2015

Schlichter robuster Rosé, ordentlich für bei € 6, Rot+Weiß(?).

Capçanes, Mas Collet 2013

Mal wieder sehr schön im Mittelgewicht, rund, harmonisch, aromatisch, ein echtes Vergnügen. Lindenberg, knapp unter € 11.

Pflüger, Dürkheimer Riesling 2015

Schon ein etwas besserer Riesling, ernsthaft anständig. Rot+Weiß, € 10.

Pflüger, Blanc de Noir 2015

Wie eh und je, einfach sehr gut für das, was er ist. Rot+Weiß, € 8,20.

Edeka, Hauswein weiß 2015

Sehr anständiger Weißburgunder mit Geschmack und allem. Das ist ein echter Knaller für € 2,99 bei Reichelt; Liter! Besser als der einfache Muth Riesling.

Edeka, Hauswein rot 2015

Fällt gegenüber dem erstaunlich guten Weißen deutlich ab. Dieser ist seinen Preis wert, aber das heißt eben dann nicht viel. Reichelt, € 2,99.

Orsi Vigneto San Vito, Pignoletto Frizzante Sui Lieviti 2014

Pignoletto auf der Hefe, gefiel mir richtig gut, strohtrocken und attraktiv, ohne zu sauer zu sein. Allerdings dafür eher teuer; Altrovino, € 14,80.

Cantina di Sorbara, Lambrusco di Sorbara

Sagenhaft gut! Erstaunlich hell, sehr attraktiver Geschmack, wunderbar ausgewogen, eine Anmutung von Perfektion. Ausgezeichnet, ein Knaller, und das für € 7,90 bei Altrovino. Unbedingt wieder kaufen.

Weinbau der Lebenshilfe, Schlossgarten Spätburgunder 2012

Kräftig kommt er, fett geradezu und rauh, dabei hochattraktiv. Erinnert mich strukturell an den Remy Martin XO oder den Santenay-Maladière. Einer der besten deutschen Spätburgunder, die mir untergekommen sind. Dafür gar nicht zu teuer im Direktversand mit € 16.

Weinbau der Lebenshilfe, Altenburg, Cabernet Sauvignon 2012

Sehr kräftig-markant, mit einer nahezu tabakartigen Knorrigkeit. Ausgezeichnet! Direktversand, € 16.

Weinbau der Lebenshilfe, Michelsberg, Weißburgunder 2014

Weniger leicht-glitzernd als ich Weißburgunder sonst kenne; der sortentypische Geschmack ist hier kräftiger, intensiver, sehr attraktiv. Direktversand, € 14.

Weinbau der Lebenshilfe, Schlossberg, Riesling 2014

Der geht schon gut los, sehr schöner, kräftiger, noch nicht ganz fetter Riesling. Schône Frucht, spürbare Mineralität. Direktversand, € 10.

Weinbau der Lebenshilfe, Michelsberg, Riesling 2014

Der geht deutlich mehr los als der Schlossberg, fokussierter, intensiver, deutlich mineralischer, Frucht tritt etwas zurück. Geiler Stoff! Direktversand, € 14.

Weinbau der Lebenshilfe, "Die Burg", Riesling 2014

Wie der Michelsberg ein sehr starker Riesling, dem ziemlich ähnlich. Aber vielleicht gefällt mir der Michelsberg doch besser – oder war da nur der Abstand zum vorigen deutlicher? Direktversand, € 17,50.

Caravaglio, Malvasia bianco secco 2015.

Salina ist die nordwestliche Nachbarinsel von Lipari. Noch leicht, sehr duftig, aromatisch, hochattraktiv. Der ist natürlich auch nicht ganz umsonst, aber diesen Preis durchaus wert. Altovino, € 15,80.

Caravaglio, Malvasia bianco secco 2015.

Ein Jahr später: herb mit leicht bitterem Unterton, Frucht und Duft zurückgetreten, Mineralität stärker, auf andere Weise weiterhin sehr attraktiv.

Claudio Morelli, Suffragium 2011

Nur mittelschwer, aber ganz tiefes komplexes Aroma, eine gewisse Rauhigkeit, wunderschön. Leider nicht umsonst bei Altrovino, € 17,90.

Lustau, Los Arcos Amontillado

Schon mal sehr angenehmer Sherry, sehr aromatisch und ausgewogen mit deutlicher Süße und erstaunlich kräftiger Säure. Den kann man nehmen! Erinnert ein bisschen an Whisky. :–) Vinos y Tapas, € 9,90.

Garruba, Il Cavaliere bianco 2015

Schöner markanter, kräftiger Weißer. Zu kalt ist er langweilig, aber etwas wärmer ist er richtig schön, duftige Frucht, feine Säure verbindet sich mit einer eleganten Herbe. Altrovino, sehr günstig mit € 8,90.

Lambrusco di Sorbara Omaggio a Gino Friedmann 2015

Der war mir zu schmal und dünn und nicht so; ich hatte aber auch die Hefe nicht aufgeschüttelt, und vielleicht war er zu kalt. Also noch mal probieren. Dreingabe bei Altrovino, € 9,80.

Lambrusco di Sorbara Omaggio a Gino Friedmann 2015

Aufgeschüttelt und mit der richtigen Temperatur erheblich besser. Nicht mein Lieblings-Lambrusco, aber schon wirklich gut.

Conde Villar Rosé 2015

Der hatte mir letztes Jahr so ausgezeichnet gefallen, und dieses Jahr ist er anscheinend mindestens so gut. Möglicherweise macht ihn eine leicht herbe Note diesmal noch attraktiver. Sehr, sehr schön! Kochhaus, € 7,50; Weinladen Mannheim, € 4,99.

Conde Villar Vinho Verde branco 2015

Der Weiße zum herausragenden Rosé; ganz so gut kann er nicht sein, aber ist ist auf seine Art attraktiv, leicht, fruchtig, angenehm. Immer noch sehr gut für € 4,99, Weinladen Mannheim.

Grand Clapau Olivier 2013

Die vorigen Jahrgänge schmeckten mir deutlich besser; dieser ist bestenfalls passabel. Reichelt, immer noch € 10,99.

Bel Air, Domaine des Ailes 2013

Auch dieser schmeckte mir im vorigen Jahrgang deutlich besser. Das kônnte eine Frage des Alters sein. Rot+Weiß, € 11.

Antaño 2015

Markant sauer, sonst eher schmal, alles tritt hinter die Säure zurück; begrenzt attraktiv. Dass er so jung ist, könnte einen Teil davon erklären. Geschenk von der Vermieterin des Ferienhauses.

Condado de Teón, Crianza 2013

Na, das ist aber eine ganz andere Nummer! Kräftig, mit einer ganz markanten herb-würzigen Note, interessant und attraktiv. Mercadona, 6 €.

Arteso, Reserva 2011

Auch der nächsten Tag nicht mehr ganz so von der Säure dominiert und eigentlich ganz schön. Nichts zum Niederknien, aber gut trinkbar. Mercadona, 7 €.

ValTravieso, Crianza 2013

Das ist doch mal ein anständiger spanischer Rotwein, so wünscht man sich den – kräftig, harmonisch, attraktiv, vom ersten Moment an alles dabei. Aber natürlich auch preislich eine ganz andere Nummer mit 14,50 € beim Super Sol.

González Byass, Nectar

Wollte ich doch mal einen süßen PX probieren, und der ist sehr erwartungskonform: tief dunkel, fast schwarz, süß natürlich, aromatisch, tief. Schon verdammt gut für 7 € beim Super Sol.

Finca Nueva, Crianza 2011

Im ersten Moment fast scharf, sehr unausgewogen. Nach 1 Stunde Luft sehr angenehm, rund, und gut zu haben. Für den Preis sehr gut: Super Sol 9,35 €.

Mestizaje, el Terrerazo 2014

Prima, rund, ausgewogen.

González Byass, Tio Pepe

Leicht, sehr trocken, zart und doch kräftig, sehr schön! Mercadona, 6,25 €.

González Byass, Tio Pepe

Auf die Dauer und im Vergleich mit anderen wirkt er aber doch etwas eindimensional und fast etwas scharf. Ich revidiere also auf kann man gut haben, muss man aber nicht.

Fidencio. Tinto 2015

Bisschen blass, aber keine Fehler, schönes Tannin, sogar Geschmack. Mercadona, 0,99 €.

Cune, Crianza 2013

Auch wirklich schön, gut zu haben, erwartungskonform. Mercadona, 6,15 €.

Torres, Viña Esmeralda 2015

Der war eigentlich wie immer, also richtig prima. Und von 6,99 € einen Hauch runtergesetzt.

Ocone, Plutone 2014

Ganz schön, wenn ich mich recht erinnere. Altrovino, 9,80 €.

I Scriani, Valpolicella Classico Superiore 2014

Hat mir sehr gut gefallen. Altrovino, 10,90 €.

González Byass, Matusalem

Dunkel, süß aber nicht zu sehr, ausbalanciert, endlos tief und komplex. Was für ein genialer Stoff! Flughafen Sevilla, 25,60 € (halbe Flasche).

Joh. Jos. Prüm, Riesling Kabinett feinherb 2007

Das ist schon ein super Riesling, aber irgendwie fehlte mir der Pep. Dafür zu teuer mit bei 17 €, Lindenberg.

Machmer, Spätburgunder Barrique 2013

Sehr ordentlicher Spätburgunder; sollte er aber auch sein mit 15,90 €(?) bei Machmer. Der von der Lebenshilfe Dürkheim war deutlich besser.

Machmer, Riesling Auslese trocken 2011

Fetter, gereifter Riesling mit schon leichtem Hauch von Petrolnoten. Sehr geil, zumal für den Preis: 11 € bei Machmer.

d'Heilly-Huberdeau, Pinot Noir 2014

Schon ein recht anständiger Pinot Noir. Nicht groß, aber trinkbar, und wirklich ordentlich für bei 12 € bei der LPG.

Buondonno, 2012

Schöner Chianti, erwartungskonform. LPG, 14 €(?).

Martin Schongauer, Spätburgunder Blanc de Noir trocken 2015.

Auf Blanc de Noir bin ich ja immer neugierig, diesen fand ich aber ziemlich enttäuschend. Nicht mal ausgetrunken. Reichelt, bei 4,50 €.

Sonnenberg, Spätburgunder Qualitätswein feinherb 2015

Entgegen meiner Skepsis wegen feinherb wirklich sehr schön, perfekt ausgewogen, und mit richtig Geschmack. Hatten Nachbars von Peter mitgebracht bekommen.

H. Lentsch, Lagrein Riserva 2012

Anders als der früher bei Rinaldo gefiel mir dieser richtig gut. Auch im Geschmack dunkel und füllig und dem Preis angemessen. Altrovino, 14,90 €.

Fongaro Riserva Brut 2009

Wunderschön, elegant, ausgezeichnet schöne Frucht und Mineralität, begeisterte uns alle! 40 Monate auf der Hefe. Weihnachtsgeschenk von Altrovino, sonst 25,90 €.

Gelderman rosé

Anständig wie immer. Fiel gegen den Fongaro merklich ab, aber das kann man ihm nicht anlasten. Karstadt, 9,90 €.

Freixenet Carta Nevada

Erwartungskonform. Hatte Frank zum Mitternachtsanstoß mitgebracht.

Vigna delle Lepri, Sangiovese Riserva 2009

Sehr schöne, feine, komplexe herbe Struktur, hochattraktiv. Altrovino, 18,90 €.

Vigna delle Lepri, Sangiovese Riserva 2009

Beim zweiten Versuch, mit mehr Aufmerksamkeit, noch mal deutlich schöner, ganz großes Weinkino! Bemerkenswert!


Anfang